Paulshain
Allgemeines

Am Rande der etwa 3 km² großen Paulsdorfer Heide und an der Ortsverbindungsstraße Ruppendorf-Paulsdorf liegt der Ortsteil Paulshain. Mit seinen 13 Häusern und Gehöften und seinen ca. 60 Einwohnern ist er der kleinste Ortsteil der Gesamtgemeinde.

Paulshain wurde 1540 im Wald Pawlshain gegründet und unterstand dem Rittergut Berreuth.

Im Jahre 1560 wurde für kurze Zeit versucht, Gold aus dem Sedimentgestein der Paulsdorfer Heide zu waschen. (sog. Seifenbergbau) Allerdings mit wenige Erfolg. Bei vergeblichen Abbauversuchen von Steinkohle wurden im frühen 19. Jahrhundert kohlige Holzreste und kreidezeitliche Pflanzen gefunden.

Ortsansicht

Paulshain 02.JPG

Kartenauszug

Geoportal_Kartenauszug.png