Die Gemeinde/Ortsteile
Kurzportrait

Die Gemeinde Klingenberg liegt im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge, am Fuße des Osterzgebirges inmitten Sachsens. Mit der Vereinigung der ehemaligen Gemeinden Pretzschendorf und Höckendorf entstand am 31. Dezember 2012 die neue Gemeinde Klingenberg, die ihren Namen von der Talsperre Klingenberg erhielt.

Das Gemeindegebiet umfasst 11 Ortsteile: Beerwalde, Borlas, Colmnitz, Friedersdorf, Höckendorf, Klingenberg, Obercunnersdorf, Paulshain, Pretzschendorf, Röthenbach und Ruppendorf.

Zwischen der Gemeinde Klingenberg als erfüllende Gemeinde und der Gemeinde Hartmannsdorf-Reichenau besteht eine Verwaltungsgemeinschaft.

Gemeindegebiet

Gemeinde Klingenberg.jpg

Wappen und dessen Beschreibung

Wappen.jpg

In Rot ein mit drei übereinander stehenden roten Lilien besetzter silberner Pfahl.

Oberwappen: Rot ausgeschlagener goldener Bügelhelm mit rot-silbernen Decken; Helmkleinod Busch von acht silbernen Hahnenfedern, von denen je vier nach rechts bzw. nach links ausgebogen sind; die zweite und siebente Hahnenfeder sowie die vierte und fünfte Hahnenfeder gemeinsam überdeckt von je einer roten Lilie.

 

Allgemeine Angaben

 

Fläche des Gemeindegebietes ca. 86,5 qm
Einwohnerzahl (Stand vom 31.12.2016) 6.945
Bebaute Flächen 424,72 ha
Verkehrsflächen 121,91 ha
Landwirtschaftliche Flächen 6.548,81 ha
Wasserflächen 136,19 ha
Waldflächen 1.309,97 ha
Grünflächen und Sonstige 108,40 ha
Infrastruktur
Oberschule 1
Grundschulen 2
Kindertagesstätten 5
Turnhallen 6
Verwaltungsgebäude 2

 

Staatsstraßen
(S 188, 189, 190, 192)

32,05 km

Kreisstraßen
(K 9010, 9013, 9052, 9053,
9070, 9071, 9073, 9091)

26,48 km
Gemeindestraßen 63,61 km
Brücken 191

Flugplatz
(OT Pretzschendorf)

1,8 ha